Donnerstag, März 10

Lehrerhelden gesucht!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

seit einigen Tagen ist die neue Materialplattform Lehrerheld online!
Hier können wir Lehrer Unterrichtsmaterialien kaufen und/oder verkaufen.

Mir gefällt die Idee einer zentralen Materialplattform richtig gut, weil die administrative Pflege des Blogs schon eine Menge Zeit in Anspruch nimmt.
Deshalb habe ich mich entschlossen, auch das Grundschulgezwitscher dort als Shop einzurichten: Das Grundschulgezwitscher bei Lehrerheld

"Blogübliches" Material steht Euch dort weiterhin kostenlos zur Verfügung und das Angebot wird auch immer wieder erweitert, überarbeitet und erneuert :)
Ergänzt wird das Angebot nun aber zusätzlich durch umfangreiche Werkstätten und Kopiervorlagen für das Fach Deutsch.
Derzeit verfügbar sind neben den Wortartenkarteien vom Blog ein DaZ-Paket mit sofort einsetzbaren Kopiervorlagen und ein Mini-Heft zur Aufsatzvorbereitung "Erzählung".
Alle Angebote sind in der Praxis getestet und haben sich bewährt.

Damit jeder Kollege und jede Kollegin fündig werden kann, soll das Materialangebot wachsen.

Vielleicht steckt auch in Dir ein Lehrerheld?!
Gerade für den Bereich Grundschule wünsche ich mir mehr Gesellschaft :)

Auch über facebook könnt ihr Lehrerheld finden und Euch dort über Neuigkeiten informieren.
Über die facebook-Seite des Blogs stelle ich Euch Material aus meinem Shop vor.

Auf bald,

das Burgfräulein





Kommentare:

  1. Puh... alleine der Aufwand bei der Steuer, z.B. Beauftragen eines Steuerberaters etc. würde mich sehr davon abschrecken, mein Material zu verkaufen. Die Einnahmen decken doch kaum die Kosten. Ich finde, die Grundschulblogs sind eine gute kostenlose Alternative, damit bin ich sehr zufrieden. Und der Matobeverlag bietet auch Material von Lehrern. Deshalb verstehe ich den Sinn nicht.
    Liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hanna,
      ich würde gerne antworten. Den Steuerberater brauchst Du evtl. erst dann, wenn Du Deine Einkünfte aus der Nebentätigkeit 17.500€ im ersten Jahr übersteigen und Du dann unter Umständen umsatzsteuerpflichtig werden solltest. Das Einkommen, welches man generiert unterliegt genau wie jedes weitere Einkommen der Einkommensteuer. Man sollte die Einkünfte aus dem Verkauf am Ende des Jahres in der Einkommensteuererklärung mit angeben. Dazu gibt es in der Einkommenssteuererklärung eine extra Spalte. Hier gibt es mehr Info für Autoren: https://lehrerheld.com/#/help/sellers

      Bei Lehrerheld gibt es keine Kosten für die Einstellung der Materialien und die Einnahmen hängen davon ab, wie gut das Material ist. Aus unseren ersten zwei Wochen (!) des Online-Daseins kann ich sagen, dass das Interesse da ist und wir erste Umsätze erzielt haben.

      Der Unterschied zu den bestehenden Portalen besteht darin, dass man hier die Autoren direkt kontaktieren kann, Feedback geben kann und Wünsche bezüglich der Materialien äussern darf. Dadurch, dass die Autoren die Materialien selbständig hochladen, können Sie auf die Veränderungswünsche der Käufer eingehen und die Materialien immer wieder ausbauen. Das ist bei Verlagen nicht möglich.

      Unser Anliegen ist den Erfahrungsaustausch und die Kooperation unter den Lehrern zu stärken. Ich stehe Euch gerne für weitere Fragen zur Verfügung. Die kostenlose Telefonnummer steht auf unserer Webseite. Ich nehme mir gerne Zeit für Gespräche.

      Viele Grüße
      K. Zagorska von Lehrerheld

      Löschen
    2. Das ist so absolut nicht richtig. Bei Autorentätigkeit fällt ab dem ersten Euro die Umsatzsteuerpflicht an!!

      Löschen
    3. @anonym: Das ist absolut nicht richtig! Bei Autorentätigkeiten fällt NICHT ab dem ersten Euro die Umsatzsteuerpflicht an!!!!

      Löschen
    4. Ich habe gestern noch einmal mit meinem Steuerberater vom Lohnsteuerhilfeverein gesprochen. Er bestätigt meine Bedenken. Schon bei einem geringen Zusatzverdienst als Autor kann ich nicht mehr den Lohnsteuerhilfeverein nutzen, sondern muss einen Steuerberater aufsuchen. Das verursacht natürlich deutliche Mehrkosten.
      Gruß Hanna

      Löschen
    5. @Hanna
      Wenn du keine Lust hast, musst du keine Autorin werden. Niemand hat dich nach einer Beratung gefragt und du musst nicht ALLEN sofort das Thema vermiesen. Für manche von uns, die schöne und wertvolle Materialien erstellen, kann es durchaus lohnenswert sein. Ich habe mir das angeschaut und die Provision bei lehrerheld ist super. Ich habe Lust es auszuprobieren und werde mitmachen. Wer nur nach Problemen sucht, wird sowieso kein Erfolg haben! Gruß Anna

      Löschen
    6. Hallo Anna,
      bitte verstehe mich nicht falsch. Ich möchte es keinem miesmachen, Material gegen Bezahlung anzubieten. Es geht nur darum, dass man sich auch Gedanken machen sollte, dass dieser Materialverkauf auch Pflichten mit sich bringt. Es ist meines Erachtens eben nicht so einfach wie oben beschrieben. Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deinen schönen Materialien. Vielleicht berichtest Du an dieser Stelle in einem Jahr, wie es gelaufen ist. Bin gespannt!
      Viele Grüße
      Hanna

      Löschen
    7. Hallo Hanna und Anna,
      ich habe zu dem Thema schon vor einer ganzen Weile mit meinem Finanzamt Rücksprache gehalten. Diese freiberuflichen Einkünfte muss ich natürlich in der Steuer angeben. Einnahmen und Ausgaben werden dann gegengerechnet. Ob das nun am Ende ein Verlust oder ein Gewinn ist, kann ich nicht absehen. Das Material kostenlos anzubieten verursacht jedenfalls auch Kosten (z.B. Clipart-Lizenzen). Durch den Verkauf ausgewählter Materialien kann vielleicht ein Teil der Kosten gedeckt werden.

      Löschen
    8. Hallo... Ich bin ja nun schon ein wenig länger bei Verlag tätig. Ich muss jeden Euro versteuern, wie mein normales Gehalt auch. Aber das ist ja nicht die Umsatzsteuer... Aber angeben muss ich alles, was ich verdiene und mittlerweile auch pro Quartal Steuern vorauszahlen.

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Die wievielte Plattform ist das denn jetzt, wo Lehrer ihr Material verkaufen können? Allein in den letzten zwei Monaten hatte ich vier Emails mit solchen "Angeboten". Jetzt nicht "an mich", sondern als Hinweis an meine Blogemailadresse. Mal sehen, wie lange diese Plattformen bestehen können. Sie scheinen ja, wie Pilze aus dem Boden zu sprießen.
    Andererseits sicher spannend. Dann kommt nämlich ein die Realität ins Spiel und man sieht, ob die Leute das Material auch noch haben wollen, wenn es plötzlich nicht mehr geschenkt ist, sondern man dafür etwas zahlen muss. Dann sieht das Ganze oftmals anders aus...
    Es wird spannend... :o)
    Gruß *valessa

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe nochmal ne Frage in eigenem Interesse... Wie ist das denn mit dem Material zu "Charlie und die Schokoladenfabrik"? Hat da rororo oder Beltz nichts dagegen, wenn du das veröffentlichst oder habt ihr eine Übereinkunft?
    Ich hatte mal versucht etwas zu veröffentlichen zu Osterbüchern (allerdings kostenlos) und die Verlage, außer Helme Heine, waren da ganz und gar nicht begeistert.
    Ich würde gerne mal wissen, wie du das geregelt hast.
    LG *valessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Valessa,
      ich biete Dir hierzu auch ein Gespräch an. Wenn Du Interesse hast, kontaktiere mich bitte unter der Nummer die auf der Webseite steht.

      Viele Grüße
      K. Zagorska

      Löschen
  5. Beltz kannst du streichen, da hab ich mich gerade verlesen... Ist Material zu nem anderen Buch :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Valessa,
      unter bestimmten Voraussetzungen ist die erlaubnisfreie Bearbeitung von literarischen Werken zu Unterrichtszwecken möglich (u.a. darf die Lektüre des Origialtextes nicht überflüssig gemacht werden und keine Handlungsstränge nacherzählt werden). Wenn du mit einer Suchmaschine nach: "erlaubnisfrei literarische Werke Unterricht" suchst, kannst du einiges dazu nachlesen.
      Ggf. fallen deine Bearbeitungen ebenfalls unter diese Regelung?!
      Der Charlie ist jetzt dennoch bis auf weiteres "under construction", ich werde das Material nochmal extern rechtlich begutachten lassen. In der Hoffnung, dass ich so alle etwaigen Zweifel ausräumen kann :)
      LG

      Löschen
  6. Hallo,
    mir geht es ähnlich wie Valessa - frage mich inzwischen, wo man sich denn noch überall anmelden soll, da verliert man doch den Überblick?!
    Viele Grüße,Mika

    AntwortenLöschen